Was wir tun: Wir unterstützen Sie…

  • Ihr Unternehmen steuerfrei zu stellen oder zumindest die Steuerlast deutlich zu reduzieren und befreien Sie von unnötiger Buchhaltung.
  • auf Ihrem Weg, hinein in eine Gesundheitskasse, die unabhängig von der Pharmaindustrie ist.

  • Ihre Sozialausgaben zu minimieren.

  • sich mit Gleichgesinnten zu vernetzen, einen gemeinsamen Wirtschaftskreislauf auf zu bauen und zu nutzen.

  • Ihnen pfändungs-, einsichts-, und Schufafreie Euro Konten (Sepa) einzurichten.

  • den Weg heraus aus der BRD/EU zu finden mit Hilfe einer neuen Gemeinwohlwirtschaft.

Alle Lösungen die wir Ihnen bieten sind 100% konform mit dem BRD und EU Recht und basieren auf 10-jähriger Forschungstätigkeit. Über 50 Unternehmen sind diesen Weg bereits erfolgreich gegangen (Stand 2016).

Mit welchen Kosten müßen Sie rechnen?

Für das Erstgespräch: 333,- € zzgl. einer Anfahrtspauschale (0,70€/gefahrenen km zzgl. 50,- €/h Fahrzeit, gilt für Hin- und Rückreise ab Pforzheim). Nach dem Erstgespräch wissen Sie, was möglich ist und wie die Schritte zur Umstellung zu gehen sind.

Für die Umstellung: Kleinere Unternehmen bis 2 Gesellschafter (z.B. OHG) müßen mit Kosten von ca. 1.300,- € rechnen. Für größere Gesellschaften und kleinere mit Angestellten im Betrieb, entstehen höhere Kosten, die sich nach der Höhe des Aufwandes berechnen.

Nach der Umstellung: Nach erfolgreichem Abschluß der Betriebsumstellung erfolgt eine letzte Abschlußgebühr in Höhe von 1,11% vom letztjährigen Jahresumsatzes der umgestellten Firma. Sollte keine Firma davor bestanden haben (Neugründung), fällt eine Abschlußpauschale von 1.000,- € an.

Häufige Fragen und Antworten:

Wie lange dauert eine Umstellung?

Aufgrund der hohen Nachfrage ist keine pauschale Auskunft möglich. Desweiteren hängt es ebenfalls davon ab, wie schnell Sie entsprechende Unterlagen bereitstellen. Sie sollten auf jeden Fall mit ca. 2-3 Monaten rechnen bis alles abgeschlossen ist. Bei größeren Unternehmen mit Angestellten kann es auch 6-12 Monate dauern.

Läuft alles automatisch nach Zahlung der Gebühren?

Die nötige Beratung für Ihren individuellen Fall wird vollumfänglich geleistet. Ihre Mitarbeit ist bei der Umstellung allerdings klar gefordert. Dies ist keine Lösung, die von der Eigenverantwortung entbindet, sondern im Gegenteil, diese erst richtig ermöglicht und fordert. Schließlich haben Sie als Unternehmer, nach der Umstellung, wesentlich mehr Zeit verfügbar, da Sie keine (externe) Buchhaltung mehr brauchen, keine direkten Steuern entrichten müßen und sich somit auf Ihre eigentliche Aufgabe als Unternehmer konzentrieren können.

Ist mein Unternehmen nach der Umstellung komplett steuerfrei?

Ja, mit Ausnahme von indirekten Steuern (Mineralöl-, Versicherungs-, Vorsteuer, …). An einer Lösung für indirekten Steuern wird gearbeitet. Für KFZ- und Grundsteuern gibt es separate Zwischenlösungen. Diese werden Ihnen bei der Erstberatung erläutert und können von Ihnen selbst durchgeführt werden oder wir nennen Ihnen dafür externe Experten. Wenn Ihr Unternehmen Produkte herstellt/handelt, die Mensch und Natur schaden, fallen für diese Steuern an. Diese werden in einer Höhe erhoben mit der angerichtete Schäden wieder ausgeglichen werden können.

Wer sollte Abstand von dieser Lösung nehmen?

Wenn Ihr Unternehmen überwiegend in einem Bereich tätig ist, der Mensch und Natur schadet, sind Sie in der BRD/EU weiterhin gut aufgehoben,ebenso, wenn Sie unehrliche Absichten verfolgen oder eine Firma führen wollen, die keinen echten Mehrwert für Menschen erbringt bzw. dem Gemeinwohl abträglich ist oder Sie sich mit dem Thema Eigenverantwortung nicht auseinandersetzen möchten.

In welchen Branchen gibt es bereits umgestellte, steuerfreie Firmen?

Vom Stand Sommer 2016 sind Firmen aus vielen verschiedenen Branchen bereits umgestellt worden. Unter anderem sind mit dabei: Bauunternehmen, Coachs & Unternehmensberater, EDV & IT, Filmstudio, Fitneßstudio, Franchiseunternehmen, Grafiker, Großhandel, Handwerk, Handelsunternehmen, Hausmeisterdienste, Heiler, Heilpraktiker, Hotel, Holz- und Gartenbau, Ingenieurbüros, Installateure, Im- und Export, Kosmetikstudios, Lebensmittelherstellung, Onlinedienstleistungen, Presse, Programmierer, Restaurants, Tierarzt, Transport, Verlag, Vermietungsgesellschaften, Zahnarzt, uvm.

Ist die Lösung auch etwas für Angestellte?

In einem begrenzten Maße ja. Als Unternehmer ist ein vollständiger Umstieg in neue Strukturen möglich. Als Angestellter in einem Unternehmen in der BRD gibt es Teillösungen, z.B. über pfändungs- und Schufafreie Euro Konten. Eine Steuerfreiheit ist nicht möglich, lediglich einige Erleichterungen. Diese können, je nach individueller Ausgangssituation, das Leben erleichtern. Eine Erstberatung ist möglich. Darin werden mögliche Lösungswege besprochen, wie z.B. ein Angestelltenverhältnis geändert werden kann.

Sind die Lösungen wirklich legal?

Absolut ja! Alle Lösungen wurden so ausgestaltet, daß diese die Rechtssphäre der BRD und EU nicht berühren bzw. damit konform gehen. Es werden nur Lösungen vorgestellt, die erprobt und wenn es nötig war, auch vor den Gerichten der BRD geklärt wurden.

Terminvereinbarung:

Schicken Sie uns eine Terminanfrage an: kontakt@npsa.de

Sollen wir Sie kontaktieren?
Bitte markieren Sie uns mit "Gefällt mir" 🙂
2

Wie stelle ich mein Unternehmen steuerfrei und ziehe mich aus der BRD zurück.

Facebook265
Facebook
RSS
Follow by Email
Google+
http://npsa.de/
Twitter